Startseite
  Über...
  Archiv
  KaKAO
  Eigene Charaktere
  Meine Gallerys
  Rollenspielforen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    m.lang

   
    kamidog

   
    schlangenlinien

   
    sperbie

   
    minami-takahashi

   
    tiara-c

   
    argendriel

    - mehr Freunde



http://myblog.de/vorndess.kakao

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Es wird, es wird...

So, jetzt hab ich echt mehrere TAGE dran gesessen meine Charaliste zu überarbeiten und es fehlen _noch immer_ welche! X_X

 

Aber das ist nicht so wild, da das wirklich nur alte Charaktere sind, die ich sowieso nicht mehr verwende...

ich hab die komplette Liste mal etwas geordnet. Nicht mehr nur nach dem Alphabet, sondern teils nach Rassen, nach Welten und so weiter. Zudem fehlen bei den meisten noch Bilder, die ich noch hinzu fügen werde.

 

Aber es wird! :D

29.12.09 17:51


Werbung


Manoman...

Alter Falter, ich halte den Blog hier wirklich nicht auf dem Laufenden... x_X

 Dabei sind in letzter Zeit doch einige neue Charaktere entstanden und auch viele Kakao Karten...

 

Ich setz mich nun erstmal an die Charaliste, die ich überarbeiten werde. :3 Und evtl stell ich hier auch ein paar Kakao Karten rein...

27.12.09 12:58


Kleine Aktualisierung 01.10.08

Naaarf...

Wenn man auf der Arbeit nichts zu tun hat, hat man wenigstens Zeit seinen Blog etwas zu aktualisieren. oO

Es gibt nun ein paar neue Bereiche. 'Eigene Charaktere' sind ein eigenes Thema geworden, wenn auch noch nicht aktualisiert. Es fehlen noch immer zig Charas.... -.- Jaaa, ich hab viele Charaktere...

Dann habe ich eine Liste meiner Karten angelegt... Noch recht kurz und übersichtlich. XD

Außerdem zu finden: Links zu meinen verschiedenen Gallerys im Netz, zu meiner Homepage und ein kleiner Bereich mit Verweis zu meinen beiden Rollenspielforen. oO

 

So ich glaub das wars auch <.<

1.10.08 13:15


Meine Charaktere

Hier findet man nun meine sämtlichen Charaktere. Solche die mir besonders am Herzen liegen, sind fett hervor gehoben. :3

 

Anthros und ähnliches

Vorndess

  • Bild, Bild2, Bild3, Bild4
  • Rasse: Katze
  • Alter: 23
  • Geburtstag: 19.11.1986
  • Größe: 1,75m
  • Fell: Schwarz-weiß
  • Haare: Dunkelrot
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank, aber nicht zierlich, schöne weibliche Rundungen.
  • Charakter: Auf den ersten Blick kühl, verschlossen, direkt, etwas arrogant, teils kalt, geheimnisvoll. Sie kann aber auch durchaus freundlich sein, höflich, zuvorkommend, liebevoll, hilfsbereit. Sie braucht eine ganze Zeit bis sie jemanden vertraut und sich ihm öffnet... Im Grunde hat sie  eben sehr viel Ähnlichkeit mit mir selbst. :3



Tintagel

  • Bild
  • Rasse: Pferd
  • Alter: 26
  • Größe: 2,10m
  • Fell: Beige/Schwarz
  • Mähne: Schwarz
  • Augen: Braun
  • Statur: Schlank und muskulös
  • Charakter: Ein ruhiger, freundlicher Genosse. Liebevoll und humorvoll, stark und selbstbewusst.



Valaina

  • Rasse: Drache
  • Alter: Seeeehr alt
  • Schulterhöhe: 1,60mm
  • Haut: Blau
  • Haare: Weiß
  • Hörner: Silber
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank geschmeidig
  • Aussehen: Valaina besitzt keine Schuppen, eher eine feste, wenn auch weiche Haut über die sich vom Rücken aus verschlungene Muster ziehen, die immer wieder ihre Form ändern. Zwei lange gewundene Hörner schwingen sich elegant hinab und winden sich zu einer Art Spirale auf. Dazwischen fallen seidige, weiße Haare bis auf den Rücken hinab. Ihre Flügel sind komplett mit Federn besetzt, was ihr eine Schwan ähnliche Anmut verleit.
  • Charakter/Vergangenheit: Valaina ist eine Art Drachengöttin. In ihrer Welt sind die Drachen in weiße und schwarze Drachen aufgeteilt. Die weißen verkörpern den Frieden und die Liebe, während die schwarzen für den Kampf und Kraft stehen. Durch die grundverschiedenen Ansichten und Standpunkte mögen sich die beiden Arten nicht sonderlich. Valaina ist die Oberste der weißen Drachen, sehr alt, sehr weise und sehr mächtig. Sie beherrscht die Kunst der Heilung, kann in die Zukunft sehen und vermag es Emotionen ins Positive zu lenken.



Raug

  • Rasse: Drache
  • Alter: Ebenfalls sehr alt
  • Schulterhöhe: 1,80m
  • Schuppen: Rot
  • Hörner/Stacheln: Schwarz
  • Augen: Gelb
  • Statur: Muskulös
  • Aussehen: Ein typischer kräftiger und wehrhafter Drache. Über den gesamten Körper verteilt bohren sich schwarze Dornen empor. Die ledrige Haut seiner Schwingen ist an der Oberseite ebenfalls rot, lediglich die Unterseite ist schwarz.
  • Charakter/Vergangenheit: Raug ist der Oberste der schwarzen Drachen. Auch er ist sehr mächtig, wenn sich dies auch eher auf Kampfeskraft und Kampfmagie bezieht.





Mittelalterliche Fantasywelt

Rein theoretisch könnten sich die Charaktere sogar jederzeit begegnen. :D
Sie stammen fast alle aus meinem Rollenspiel Forum ‚Der Sklavenmarkt’, daher ist das Umfeld recht gleich. Der Sklavenmarkt in einer mittelalterlichen Fantasywelt angelegt, also grob gesagt vom 10. bis zum 18.-19. Jahrhundert ist alles drin. Demnach gibt es keine moderne Technik oder Elektrizität, jedoch sind bei der Kleidung und anderen Dingen der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man sollte lediglich darauf achten, dass es noch in das Umfeld passt. Magie und der ganze Kram ist natürlich weit verbreitet, ebenso wie jegliche Art von Fantasiegeschöpfen. :3

Der Übersicht halber, fasse ich hier auch noch mal grob zusammen, entweder nach Gemeinsamkeit oder nach Zusammengehörigkeit.

 

Piraten (bekommt ne eigene Kategorie, weil ich die zwei einfach liebe und sie in der Story nicht auseinander zu denken sind. :3)

 

Nox

  • Bild, Bild 2
  • Alter: Optisch 25
  • Rasse: Naga
  • Größe: 2 m
  • Länge: 12m
  • Haut: Normal
  • Haar: Weiß
  • Augen: Rot
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Schuppen: Weiß-Schwarz
  • Bauch: Hellgrau
  • Sonstiges: Seine Haare sind lang und glatt. Lediglich die Spitzen sind schwarz.
  • Chara/Vergangenheit: Nox ist Pirat. Ursprünglich gehörte er zu Rhens Mannschaft, doch einen niedrigeren Posten wollte er nicht akzeptieren. Zudem hat er Rhen von je her beneidet und hinter dessen Rücken Intrigen gesponnen. Nachdem er eine Meuterei angezettelt und Rhen in den Kerker gebracht hat, ist er von der Bildfläche verschwunden. Er schaffte es sogar in die Garde des Königshauses und niemand weiß recht wie. Später kehrte er zur See zurück und reist nun als sein eigener Captain mit einer kleinen Mannschaft umher. Doch noch immer versucht er Rhen, seinen größten Widersacher, auszuschalten. Nox hat die Fähigkeit andere Wesen nur durch seine Blicke zu hypnotisieren und sie so komplett unter seine Kontrolle zu bekommen. Je schwächer der Wille der Person, desto leichter ist es für ihn, doch einen kompletten Schutz gibt es nicht wirklich.



Rhenio

  • Bild, Bild2, Bild3
  • Name: Rhenio (bedeutet segeln) aber von allen nur Rhen oder Captain genannt
  • Rasse: Unbekannt
  • Alter: Optisch etwa 23
  • Größe: 1,89cm
  • Haut: Leicht gebräunt
  • Haar: Straßenköterblond
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank und athletisch
  • Sonstiges: Mittellange blonde Haare mit einigen farbigen Strähnen, Zöpfchen und ähnlichem, zwei lange Narben auf der rechten Wange, dunkles tigerähnliches Muster auf dem Rücken, Armen und Beinen. Ohren sind lang und spitz, an den Enden mit etwas Fell, darunter bohren sich kleine Stacheln durch die Haut. Besitzt einen langen Schweif, der in einer Fellquaste endet und ebenfalls mit kleinen Dornen besetzt ist.
  • Charakter/Vergangenheit: Rhen ist Pirat und Captain eines großen Schiffes mit mehrköpfiger Mannschaft. Er ist sowohl auf dem Meer, als auch an Land gefürchtet, wegen seiner Intelligenz und Brutalität der Angriffe. Vor Gewalt schreckt er nicht zurück, nimmt sich was er begehrt. Trotzdem ist er sehr gerecht, zumindest denen gegenüber die es in seinen Augen verdienen. Er ist ein strategisches Genie, ein harter und strenger Captain und man sollte sich ihm keinesfalls in den Weg stellen. Seine beiden Säbel beherrscht er perfekt ebenso wie diverse Kampfkünste. Rhen ist recht beherrscht wenn er will und lässt sich nur schwer reizen, wenn jedoch etwas nicht nach seinem Willen läuft oder ihm jemand quer kommt, zeigt er seinen Unmut laut und deutlich. Ungehorsam duldet er von keinem und wer nicht hört bekommt entweder seinen Säbel zu spüren oder wird direkt über Bord geworfen. Seine Vergangenheit liegt weitestgehend im Dunkeln, da er nichts über sich selbst erzählt. Man munkelt jedoch, dass er von seinen Eltern ausgesetzt und von einem Piraten großgezogen wurde der ihm sämtliches Wissen beibrachte. Letztendlich aber soll er seinen Mentor getötet haben um dessen Schiff übernehmen zu können.

 

Bregol

  • Name: Bregol
  • Rasse: Mensch (?)
  • Alter: Optisch etwa Ende 50
  • Größe: 1,99cm
  • Haut: Normal
  • Haar: Hellgrau
  • Augen: Grau
  • Statur: Breit und muskulös
  • Aussehen: Bregol wirkt ziemlich Furcht erregend. Breite Schultern, etwas grimmiger Blick, starke Arme und so einige Narben auf der Haut.
  • Charakter/Vergangenheit: Bregol ist der erste Maat auf Rhens Schiff und sein engster Vertrauter. Er segelte bereits mit dem alten Captain und nahm eine Art Vaterfigur für den jungen Rhen ein. Er ist der einzige, dem Rhens erschreckende Wutausbrüche nichts ausmachen, auch wenn sie ihn ebenfalls des öfteren treffen. Er nimmt alles mit stoischer Ruhe auf sich. Überhaupt redet er nur sehr selten und bleibt stets ruhig und gelassen. Zwar ist er ebenfalls Pirat durch und durch, doch hat er einen sehr freundlichen und sanften Charakter.



Unis


Azalee

  • Bild
  • Rasse: Unigirl (also ein Einhorn-Mädel)
  • Alter: 19
  • Größe: 1,60m
  • Haut: Weiß
  • Haare: Weiß
  • Augen: Strahlend blau
  • Statur: Schlank, aber nicht zierlich, schöne weibliche Rundungen.
  • Charakter: Azalee ist sehr schüchtern, naiv und auch ängstlich. Ist man nett zu ihr vertraut sie einem schnell. Sie ist absolut treu und hilfsbereit. Trotz ihrer Naivität, hat sie äußersten Gefallen an… Sex gefunden. oO In jeglicher Art. XD Da ist ihr absolut nichts peinlich. ^^



Liam

  • Bild
  • Rasse: Uniboy
  • Alter: Anfang 20
  • Größe: 1,66m
  • Haut: Weiß
  • Haar: Weiß
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Sonstiges: Lange Haare die er zu einem geflochtenen Zopf trägt, silbernes Horn auf der Stirn, kleiner, flauschiger Kinnbart, Fell an den Ellenbogen und vom Knie abwärts. Sein Schweiß ist lang und endet in einer weichen Fellquaste, seine Hufe sind dunkelgrau.
  • Charakter/Vergangenheit: Liam ist ein eher verschlossener, fast schon grimmiger Charakter. Er ist lieber allein und geht Fremden aus dem Weg. Das einzige was ihm wichtig ist/war, war seine Familie. Von dieser wurde er allerdings während der Suche nach neuen 'Weideplätzen' getrennt. Ein Erdrutsch in den Bergen trennte ihn vom Rest der Herde. Allein irrte er weiter durch die Gegend und wurde bald von einigen Männern aufgegriffen, die sich zu seinem Unglück als Sklavenfänger herausstellten.



Neras

  • Rasse: Uniboy
  • Alter: Anfang 20
  • Größe: 1,70m
  • Haut: Schwarz
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Sonstiges: Schulterlange Haare, leicht verwuschelt, ein schwarzes Horn auf der Stirn, Kinnbart, Fell an den Ellenbogen und vom Knie abwärts. Der Schweif ist lang und endet in einer Fellquaste, die Hufe sind schwarz und gespalten.
  • Charakter/Vergangenheit: Neras ist ein selbstbewusster Einzelgänger. Er ist höflich, freundlich und offen gegenüber Fremden, macht sich aber nicht viel aus Gesellschaft. Wenn es ihm einen Vorteil verschafft, nimmt er auch einmal eine kleine Gaunerei in Kauf, auch wenn er sonst eine ehrliche Haut ist. Schon seit längerer Zeit wandert er durch die Länder, ohne Ziel oder Vorhaben…




Nagas

Angoras

  • Bild
  • Rasse: Naga
  • Alter: Äußerlich wie 18-19
  • Größe: 1,80m
  • Länge: 8m
  • Haut: Leicht gebräunt
  • Haar: Blau
  • Augen: Türkis
  • Statur: Schlank und grazil
  • Schuppen: Silberblau
  • Bauch: Silberweiß
  • Charakter/Vergangenheit: Angoras wuchs behütet bei seiner Familie, einem in der Wüste lebenden Nagastamm, auf. Er hat einen älteren Bruder und eine ältere Schwester. Seine Schöhnheit und die schillernden Schuppen im besonderen zogen schon immer die Blicke auf sich, leider auch die derer die nichts Gutes im Schilde führten und so kam es, dass die Sippe von Sklavenjägern überfallen und Angoras von seiner Familie getrennt und verschleppt wurde. Angoras ist sehr ruhig und schüchtern, teils sogar recht ängstlich. Er hat wenig Selbstbewusstsein und kann sich nicht gegen stärkere zur Wehr setzen. Von klein auf beschütze ihn sein älterer Bruder vor allem und jedem, doch vor den Jägern konnte er ihn nicht schützen. Der Naga ist sehr liebebedürftig und bindet sich schnell an eine Person, die ihn gut behandelt und ihm Wärme und Zuneigung entgegen bringt. Zudem gehört Angoras zu den wenigen Exemplaren, die Kinder gebären können, demnach sollte man da ein wenig aufpassen. ^^



Alagos

  • Bild
  • Rasse: Naga
  • Alter: 26
  • Größe: 1,90m
  • Länge: 12m
  • Haut: Leicht gebräunt
  • Haar: Blau
  • Augen: Türkis
  • Statur: Gut gebaut. Ein Kämpfer eben…
  • Schuppen: Blau mit helleren Flecken
  • Bauch: Hellblau
  • Charakter: Alagos ist ein fröhlicher Bursche. Immer gut aufgelegt, hilfsbereit und eine absolut ehrliche Haut. Allerdings kann er auch anders. Und wenn er wütend ist sollte man ihm besser nicht über den Weg laufen.
  • Vergangenheit: Alagos war oder ist Söldner der sich von den verschiedensten Leuten hat anheuern lassen. Dadurch kam er schon viel herum und ist entsprechend kampferprobt. Ursprünglich stammt er aus der Wüste, hat seine Familie dort aber schon früh verlassen. Noch dazu ist er Angoras' älterer Bruder.



Artemis

  • Bild Bild2
  • Rasse: Naga
  • Alter: 28
  • Größe: 1,80m
  • Länge: 13m
  • Haut: Sehr hell
  • Haar: Silber
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Schuppen: Meerblau mit dunkelblauen Tigerstreifen
  • Bauch: Blaugrau
  • Charakter: Artemis ist ein sehr ernster Typ. Man sieht ihn selten Lächeln oder überhaupt Gefühle zeigen. Er ist höflich gegenüber Gleichgestellten, Niedere ignoriert er meist einfach. Bösartig ist er nicht wirklich, eher kühl. Er weiß es sich zu beherrschen, in allen Dingen,gibt wenig von sich selbst Preis und ist gern allein. Trotzdem hat er eine leicht sadistische Ader und einen etwas eigenen Sinn für Humor, wenn er denn überhaupt welchen zeigt. Artemis ist Priester des Schlangengottes Grahl, ein strenger Gott der Nagas. Er nimmt seine Aufgabe sehr ernst und weilt die meiste Zeit im Tempel wo er Opfermesser hält. Über seine Vergangenheit ist so gut wie gar nichts bekannt und er hütet diese Informationen gut.



Balthazar

  • Rasse: Naga
  • Alter: in Menschenjahren gerechnet ca 27
  • Größe: 1,98m
  • Länge: über 12m
  • Haut: Hell
  • Haar: Weiß
  • Augen: Türkis
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Schuppen: Türkis-Blau mit weißem Muster
  • Bauch: Grau
  • Sonstiges: Lange Haare mit kleinen, von bunten Bändern umwickelte Zöpfchen, schmales und sanftes Gesicht.
  • Charakter/Vergangenheit: Balthazar besitzt ein äußerst ruhiges Gemüt, man schafft es eigentlich überhaupt nicht ihn in Rage zu versetzen oder auf die Palme zu bringen. Leider hat er sehr wenig Durchsetzungsvermögen, was aber nicht sonderlich stört, da er allein durch seine Erscheinung und durch seinen ruhigen und gelassenen Charakter automatisch eine gewisse Autorität ausstrahlt. In Liebesdingen ist er fast schon schüchtern und wenn man die Sache nicht selbst in die Hand nimmt, wird es nie etwas... Balthazars Frau starb bei der Geburt der beiden Kinder Malina und Niben. Der Vater ist nun mit den beiden Babys völlig überfordert, da in seiner Familie stets die Mutter das Aufziehen der Kinder übernommen hatte.



Daen

  • Bild Bild2
  • Rasse: Naga
  • Alter: 27
  • Größe: 1,89m
  • Länge: 9m
  • Haut: Hell
  • Haar: Schwarz-Lila
  • Augen: Orange-Gelb
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Schuppen: Lila mit hellem Muster
  • Bauch: Helles Lila
  • Sonstiges: Über Daens Brust ziehst sich direkt in der Mitte eine lange Narbe. Sie beginnt kurz unterhalb der Schlüsselbeine und endet etwas oberhalb des Bauchnabels. Seine Haare sind glatt und von hinten Kurz, nach vorne lang, gerade abgeschnitten.
  • Charakter/Vergangenheit: Daen ist ein ziemlich gerissener Zeitgenosse. Er ist Alchemist und Meister seines Handwerks. Tränke und Gifte sind zudem seine Leidenschaft. Er verließ als junger Mann seine Heimat um mehr über Alchemie und Tränke zu lernen. Zwar besitzt er den Stolz und teils auch die Arroganz seines Volkes, doch respektiert er die anderen Rassen ebenso, auch wenn es manchmal ganz und gar nicht so aussieht. Er ist recht egozentrisch und kümmert sich selten um die Belange anderer. Er nimmt sich was er will, gleich ob es sich nun um Gegenstände oder um Personen handelt.



Narwa

  • Bild
  • Alter: 19
  • Rasse: Naga
  • Größe: 1,75m
  • Länge: 7m
  • Haut: Leicht gebräunt
  • Haar: Rot
  • Augen: Gold
  • Statur: Schlank und zierlich
  • Schuppen: Feuerrot
  • Bauch: Orange
  • Sonstiges: Seine Haare sind polang und glatt. Vorn trägt er zwei lange Strähnen, den Rest fasst er zu einem lockeren Zopf zusammen. Er trägt gern Schmuck, besonders ein goldenes Halsband von dem zwei Ketten zu seinen Brustwarzenpiercings führen.
  • Charakter/Vergangenheit: Narwa ist der Sohn eines einflussreichen Landadligen und auf den ersten Blick ein verwöhnter Scheißer. Das lässt er auch gerne mal raushängen. Eigentlich aber ist er ein freundlicher Junge, der sich nach Liebe und Aufmerksamkeit sehnt. Sein Vater ist ein brutaler und kalter Zeitgenosse der lediglich Macht im Sinn hat und seine Mutter, abgestumpft und unterdrückt von ihrem Gatten, interessiert sich kaum mehr für irgendwas. In gewisser Weise ist Narwa ein wenig verbittert und versucht dies an Sklaven auszulassen die er herumkommandieren kann...



Saew (bedeutet Gift)

  • Bild
  • Rasse: Naga
  • Alter: Äußerlich wie 22-24
  • Größe: 1,82m
  • Länge: 11m
  • Haut: Normal
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank und athletisch
  • Schuppen: Schwarz (grün schimmernd)
  • Bauch: Grün
  • Sonstiges: Lange, glatte, grün schimmernde Haare, zwei leicht geschwungene Hörner, schmales, freundliches Gesicht.
  • Charakter/Vergangenheit: Saew ist der Sohn eines hohen Nagakönigs, doch wurde er verstoßen da er mit einem Sklaven durchbrannte in den er sich verliebt hatte. Seitdem ist er sozusagen zum Abschuss freigegeben und Sklavenjäger bekommen ein stattliches Sümmchen für ihn. Saew dachte zunächst, dass er und sein Freund in Sicherheit seien, nachdem sie das Land verließen und einige Zeit vergangen war, doch auch dort befanden sich Sklavenfänger, die von ihm wussten und ihn bei nächster Gelegenheit fingen. Sie töteten seinen Freund und nahmen ihn mit zum Markt. Saew ist ein ruhiger, freundlicher und sehr hilfsbereiter Naga. Es ist sehr schwer auf die Palme zu bringen, versucht zu schlichten wo es nur geht und die die er liebt zu beschützen. Sein Blut ist hoch giftig. Schon ein winziger Tropfen genügt, um ein anderes Wesen zu töten, doch bedarf es schon sehr viel um ihn dazu zu bewegen.

 

Schattenwandler

Dair

  • Bild Bild2
  • Rasse: Shadowshifter (Schattenwandler)
  • Alter: Äußerlich wie 23
  • Größe: 1,85m
  • Haut: Weiß
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Grün
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Sonstiges: Das "weiße" im Auge ist bei ihm schwarz, die Pupille grün. Ähnlich wie bei einem Vampir besitzt er ebenfalls spitze Eckzähne und spitze Fingernägel.
  • Charakter/Vergangenheit: Dair ist ein ziemlicher Hitzkopf, wenn ihm etwas gegen den Strich geht, sagt er einem seine Meinung direkt ins Gesicht. Er regt sich schnell auf und fährt aus der Haut, kann sich nur schwer beherrschen, zumindest was seine Laune angeht. Er ist sehr stolz und selbstbewusst und hasst es, wenn andere über ihn bestimmen. Er will sein Leben grundsätzlich selbst in die Hand nehmen, auch wenn er dafür oftmals auf die Nase fällt. Dann steht er sofort wieder auf und beißt sich durch. Durch seine hitzige Art geriet er auch in seine missliche Lage nun als Sklave leben zu müssen, da er sich in einer Taverne mit mehreren Männern anlegte, die ihm quer kamen. Dummerweise waren es Sklavenjäger. Sie überwältigten ihn und nahmen ihn mit. Früher lebte er in einer wohlhabenden Stadt bei seiner Familie. Sein Vater wollte ihn als Erben der Familie, doch diese langweilige Bürde wollte er nicht auf sich nehmen und zog es vor fortzuziehen und die Welt zu entdecken. Schattenwandler können mit ihrem Schatten verschmelzen und so jeden beliebigen Ort aufsuchen und jede Form annehmen.



Ceylos

  • Rasse: Shadowshifter (Schattenwandler)
  • Alter: Äußerlich wie Anfang 30
  • Größe: 1,95m
  • Haut: Weiß
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Violett
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Sonstiges: Das "weiße" im Auge ist bei ihm schwarz, die Pupille violett. Ähnlich wie bei einem Vampir besitzt er ebenfalls spitze Eckzähne und spitze Fingernägel. Seine Haare sind Schulterlang und gewellt und fallen ihm locker um das eher schmale Gesicht.
  • Charakter/Vergangenheit: Ceylos ist sehr beherrscht, kühl und erhaben. Er wirkt gefühlskalt und unnahbar, zugleich geheimnisvoll und sehr Respekt einflössend. Obwohl er ein sehr ruhiger Typ ist wagt es niemand sich ihm zu widersetzen. Da er einem sehr alten Königsgeschlecht der Schattenwandler angehört ist er äußerst mächtig, was ihm sehr viel Einfluss ermöglicht hat. Er löst Probleme eher ungern mit Gewalt, schreckt aber sicher nicht davor zurück. Über Geld braucht er sich zudem ebenfalls keine Sorgen machen. Sein Vermögen scheint nahezu grenzenlos. Ceylos ist einer der Köpfe einer Organisation, die sich wohl am ehesten mit der Mafia vergleichen lässt. Er genießt Ansehen und Respekt und ist ebenfalls wegen seiner präzisen und durchdachten Entscheidungen geschätzt, obwohl er sehr unberechenbar sein kann. Zu wissen was er denkt, ist ein Ding der Unmöglichkeit und Dinge wie Liebe, Freundschaft oder Zuneigung scheint er nicht zu kennen. Seine Sklaven wechselt er sobald er die Lust an ihnen verliert oder auch einer von ihnen umkommt… Schattenwandler können mit ihrem Schatten verschmelzen und so jeden beliebigen Ort aufsuchen und jede Form annehmen.



Seryll

  • Rasse: Shadowshifter (Schattenwandler)
  • Alter: Äußerlich wie 25
  • Größe: 1,80m
  • Haut: Weiß
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank
  • Sonstiges: Das "weiße" im Auge ist bei ihr schwarz, die Pupille blau. Ähnlich wie bei einem Vampir besitzt sie ebenfalls spitze Eckzähne und spitze Fingernägel.
  • Charakter/Vergangenheit: Seryll gehört zwar ebenfalls zu einem alten Adelsgeschlecht, doch wuchs sie als Sklavin auf. Dies störte sie jedoch nicht sonderlich, da ihr Herr ein sehr sanfter und freundlicher Mann war, dem sie gerne diente und den sie sehr liebte.  Da er der gleichen Organisation wie Ceylos angehörte, kannte sie den Schattenwandler schon von klein auf, dem es nie gefiel, dass eine blaublütige als Sklavin lebte. Als ihr Herr starb, nahm Ceylos das Mädchen auf und zog sie groß. Trotzdem ist sie so ziemlich das Gegenteil von dem kühlen Mann geworden. Freundlich und aufgeweckt genießt sie die schönen Seiten des Lebens. Sehr oft lässt sie ihre verführerischen Reize spielen, kann aber auch eine recht arrogante Art an den Tag legen. Seryll ist eine stolze Frau die weiß was sie hat und kann und die sich von niemandem unterdrücken lässt. Schattenwandler können mit ihrem Schatten verschmelzen und so jeden beliebigen Ort aufsuchen und jede Form annehmen.




Menschen


Devan

  • Rasse: Mensch
  • Alter: 30
  • Größe: 1,77m
  • Haut: Normal
  • Haare: Schwarz
  • Augen: Braun
  • Statur: Schlank, drahtig
  • Aussehen: Ein schmales, etwas hageres Gesicht, oft auch mit einigen Bartstoppeln. Die schulterlangen Haare sind zu einem etwas unordentlichen Zopf zusammen gefasst, aus dem meist ein paar Strähnen heraus hängen.
  • Charakter/Vergangenheit: Devan ist Alchimist und Forscher mit Leib und Seele. Auf zwischenmenschliche Beziehungen gibt er nicht viel und er ist sich selbst immer der nächste. Das Bordell in der Stadt wird regelmäßig von ihm besucht, da er den Frauen durchaus nicht abgeneigt ist, von einer Beziehung aber nichts wissen will. Dummerweise fängt er sich in einer der vielen Nächte eine hartnäckige Krankheit ein, die ihn langsam dahin rafft. Der Tod ist zudem das einzige, was Devan wirklich fürchtet. Niemals könnte er es ertragen seinen Wissensdurst nicht mehr stillen zu können! Und welche Fortschritte der Menschheit er verpassen würde! Mit wortwörtlich letzter Kraft gelingt es ihm den Trank des ewigen Lebens zu brauen und den Tod zu besiegen. Eben diesen hat er ab diesem Moment jedoch dummerweise in personifizierter Gestalt an der Backe und wird ihn nicht mehr los…



Doxa

  • Rasse: Mensch
  • Alter: 17
  • Größe: 1,71m
  • Haut: Normal
  • Haare: Schwarz mit magenta Strähnen
  • Augen: Türkis
  • Statur: Schlank, recht feminin
  • Aussehen: Ein sehr hübsches Gesicht mit einem oftmals verschlossenem oder trotzigen Blick. Doxas Haare sind relativ kurz, lediglich auf der rechten Seite hängen sie ihm länger über das Gesicht. Der Junge hat eine Besonderheit. Alles an ihm ist männlich, der gesamte Körperbau, lediglich seine primären Geschlechtsorgane sind die einer Frau.
  • Vergangenheit: Dies war von je her der Grund, warum er ein Außenseiter war. Seine Familie hielt ihn für ein böses Omen, etwas falsches, was wider die Natur war. Sie machten sich Vorwürfe und versteckten ihn die ersten Jahre vor dem restlichen Dorf. Trotzdem kam seine Besonderheit ans Licht, was ihm harte Zeiten bescherte. Stets bemühte er sich ein artiger Sohn zu sein, kümmerte sich liebevoll um seine kleinen Geschwister, die er über alles liebte, doch irgendwann hielt es sein Vater nicht mehr aus und warf ihn aus dem Haus. Mit Gaunereien versuchte er sich auf den Straßen der größeren Stadt durchzuschlagen, bis er von Sklavenhändlern geschnappt wurde…
  • Charakter: Eigentlich ist Doxa ein aufgeweckter und fröhlicher Junge, doch wurde ihm so viel Misstrauen, Abneigung und Hass entgegen gebracht, dass es ihm nun äußerst schwer fällt zu vertrauen und sich anderen zu öffnen. Wenn ihm etwas missfällt äußert er dies laut und deutlich und dies ist recht häufig der Fall, besonders wenn es um Autorität geht. Etwas sagen lässt er sich nur sehr ungern, aber wenn man ihn freundlich bittet, hilft er gerne.



Lilith

  • Rasse: Mensch/Hexe
  • Alter: 22
  • Größe: 1,67m
  • Haut: Normal
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Grün
  • Statur: Schlank und weiblich
  • Sonstiges: Schulterlange gewellte Haare, durchzogen von einigen roten Strähnen, große Mandelaugen und volle Lippen. Über ihren Rücken zieht sich ein verschlungenes Tattoo, ebenso um ihre Knöchel und Handgelenke.
  • Charakter/Vergangenheit: Lilith kam in einer Seestadt in den südlichen Ländern zur Welt und wuchs glücklich mit ihren Eltern und ihrem großem Bruder auf. Der Vater war ein angesehener Professor der dortigen Magierakademie, die Mutter eine begnadete Heilerin. Liliths Bruder studierte ebenfalls die Künste der Magie und war allseits beliebt und gern gesehen. Lilith allerdings galt von klein auf als Raufbolt, ließ sich nichts sagen und legte sich mit jedem an der ihr quer kam. Trotz ihrer geringen Größe verschuf sie sich so Respekt und Anerkennung bei den anderen Kindern. Ständig war sie in den Wäldern unterwegs oder stellte anderen Unfug an. Wie es die Tradition verlangte lernte auch Lilith bald die Kunst der Heilung und der weißen Magie, auch wenn sie sich nie wirklich dafür interessierte und viel lieber auf Abenteuersuche ging. Trotzdem beendete sie ihre Studien mit Auszeichnung, doch schon gleich danach beschloss sie ihre Heimatstadt zu verlassen. Im Alter von 16 Jahren schloss sie sich einer vorbeiziehenden Karawane an um mit ihr die Welt zu entdecken. Das tat sie auch und auf ihren langen Reisen lernte und entdeckte sie allerhand. Nachdem sich die Karawane aufgelöst hatte zog sie allein weiter und verdiente sich fortan durch Tanzen und ab und an auch durch ihren Körper ihr Geld. Durch ihr freches Mundwerk, aber auch durch ihre Herzlichkeit kam die Junge Frau gut zurecht, bis sie jedoch in eine neue Stadt reiste in der sie noch völlig unbekannt war, in der ihre Schönheit jedoch so manchem dunklen Gesellen auffiel.



Dämonen


Lorenzo

  • Rasse: Dämon
  • Alter: Für einen Dämon noch recht jung (so Anfang 20)
  • Größe: 1,72m
  • Haut: Gebräunt
  • Haare: Dunkle lila Struppelhaare mit einem Zöpfchen im Nacken
  • Augen: Rot
  • Statur: Schlank
  • Aussehen: Ein schlanker, etwas drahtiger junger Dämon mit Struppelkopf aus dem dunkle Hörner hervor schauen, einem Ziegenbärtchen, um wenigstens etwas Männlichkeit auszustrahlen und langem, dünnen Schwänzchen über dem runden Popo. Lorenz weiß, dass er gut aussieht und setzt dies auch ein um das zu bekommen was er will.
  • Charakter/Vergangenheit: Lorenz ist ein ziemlicher Nymphomane. Er lebt in der Hölle und ist in den untersten Schichten aufgewachsen wo er sich mit allen Mitteln durchschlagen musste. Zu seinem Glück, als auch Pech wurde er dort vom Sohn des Höllenfürsten persönlich aufgegabelt, nachdem er von der Dämonenschule geflogen war und lebt seither in dessen Palast. Zwar lebt es sich dort äußerst bequem, doch ist er Memnons brutaler Herrschsucht und Dominanz recht hilflos ausgeliefert. Trotzdem hat er gelernt damit zu leben und schafft es auch des öfteren, den Höllenfürst einzuwickeln. Ansonsten ist er kein Kind von Traurigkeit. Er langweilt sich schnell und liebt es Neues zu erleben. Schnöde Dinge wie Bücher interessieren ihn nicht die Bohne, lieber schleicht er sich in die Stadt, betrinkt sich und genießt die die hemmungslosen Seiten des Lebens.



Silith

  • Bild, Bild2, Bild3
  • Rasse: Dämon
  • Alter: Optisch etwa 26
  • Größe: exakt 2m
  • Haut: Leicht gebräunt
  • Haar: Rot
  • Augen: Silber-Blau
  • Statur: Schlank und muskulös
  • Sonstiges: Hüftlange Haare, spitze Pupille.
  • Charakter: Wenn man Silith mit wenigen Worten beschreiben muss würde wohl trotteliges Arschloch am ehesten zutreffen... Er nimmt in der Tat kein Blatt vor den Mund, ist arrogant, selbstsüchtig, egoistisch und sehr von sich selbst überzeugt. Andererseits ist er oftmals recht tollpatschig was man bei seiner äußeren Erscheinung nicht wirklich vermuten würde. Überhaupt ist man zunächst einmal recht eingeschüchtert von dieser stattlichen Gestalt mit den breiten Schultern. Der erste Eindruck würde dieses Manko auch in keinster Weise vermuten lassen. Er erscheint auf den ersten Blick beherrscht, kontrolliert, kühl und unnahbar ist aber im Grunde das genaue Gegenteil... ^^ Silith hasst es Schwäche zu zeigen oder als Idiot hingestellt zu werden und kann ziemlich ausrasten wenn dies jemand tut. Er beherrscht Kampfmagie nahezu perfekt (allá Energiebälle schleudern etc) und kämpft in der Regel mit einem langen Stab den er aus seiner Magie entstehen lassen kann. Hat man es allerdings geschafft den Dämon für sich zu gewinnen hat man einen hilfsbereiten Freund an seiner Seite der einem zwar auch das ein oder andere Mal in den Rücken fallen kann, nach kurzem jedoch wieder mit eingezogenem Schwanz angekrochen kommt... ^^
  • Vergangenheit: Silith wuchs auf der Straße auf und gelangte schnell in schlechtere Kreise. Er lernte einen jungen Vampir kennen und freundete sich mit ihm an, wurde daraufhin von dessen Mentor Curos aufgenommen der ihm Magie und Kampftechniken lehrte. Durch einen tragischen Unfall starb der kleine Vampir. Curos war jedoch war der Meinung Silith wäre Schuld daran gewesen und bannte seine Kräfte. Dem Tot konnte der Dämon durch Flucht noch entgehen, jedoch ist er ohne seine Magie relativ hilflos. Seine große Klappe brachte ihn dann recht schnell in größere Schwierigkeiten und so landete er auf dem Sklavenmarkt. Sonstiges: Silith ist im Bett absolut aktiv und würde niemals den Uke-Part übernehmen. Zudem ist er recht gut bestückt, zimperlich sollte man also nicht sein. ^^



Zepar

  • Rasse: Gefallener Engel, nun Dämon
  • Alter: Mehrere Jahrhunderte
  • Größe: 2,10m
  • Haut: Recht hell
  • Haar: Meerblau
  • Augen: Gold
  • Statur: Muskulös aber geschmeidig
  • Sonstiges: Er besitzt eine lange, gespaltene blaue Zunge, ähnlich einer Schlange
  • Aussehen/Charakter: Auszug aus dem RPG: ‚Kaum jemand widersprach ihm, egal ob man ihn kannte oder nicht. Er war eine eindrucksvolle Erscheinung. Groß, riesig fast mit seinen mehr als 2 Metern, die breiten Schultern von dunkelblauen, zerfetzten Schwingen umrahmt, dafür aber ein äußerst attraktives Gesicht um das sich 4 geschwungene Hörner wanden. Die langen blau schimmernden Haare waren zu lockeren Zöpfen geflochten und die goldenen Augen blickten scharf, mit einem Hauch Überheblichkeit in die Welt. Ja, Zepar bekam immer was er wollte...’




Vampire

Curos

  • Rasse: Vampir
  • Alter: Optisch Mitte 30
  • Größe: 1,80m
  • Haut: Blass
  • Haare: Schwarz
  • Augen: Grün
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Aussehen: Recht lange Haare, um den Kopf herum jedoch stufig geschnitten, im Nacken einen langen geflochtenen Zopf. Etliche Narben bedecken seinen Körper, seine Nägel und Eckzähne sind lang und spitz.
  • Charakter/Vergangenheit: Ein eher ruhiger, manchmal grummeliger, aber sonst recht netter Typ. Er ist sehr umgänglich, wenn man ihm nicht gerade Grund gibt wütend zu sein, denn dann ist er ziemlich unberechenbar. Als Mensch verdiente er sich als Söldner sein Geld. Ein sesshaftes Leben sagte ihm nicht wirklich zu. Eines Nacht schlich sich ein Vampir in das Söldnerlager und wurde von Curos beim Morden erwischt. Er verfolgte den Vampir um seinen Kameraden zu rächen und kämpfte trotz der aussichtslosen Situation bis zum Ende. Der Vampir war beeindruckt von diesem Willen und machte ihn zu seinesgleichen, statt ihn einfach zu töten. Zwar dauerte es, bis sich Curos an sein neues Leben gewöhnte, doch eröffnete es ihm einige Vorteile, weswegen er es schon bald lieben lernte. Langes Training eröffnete ihm die Welt der Kampfmagie, die er weitestgehend perfektionierte. Er zog weiterhin durch die Gegend und nahm einen jungen Vampir auf, den er groß zog (wohl um ihm das zu geben, was ihm damals verwehrt worden war). Durch den Jungen lernte er Silith kennen und nahm auch den schwierigen Dämon unter seine Fittiche. Durch die beiden Jungs gab er seine Wanderungen auf und setzte sich gewissermaßen zur Ruhe, um sein Wissen an die beiden weiterzugeben. Der Tod des jungen Vampirs traf ihn schwer und in seiner gab er Silith die Schuld, der das Weite suchte. Seitdem lebt er allein in einer abgeschiedenen Gegend…



Julien de la Soure

  • Rasse: Vampir
  • Alter: Äußerlich 23, wirklich um die 50, also noch sehr jung
  • Größe: 1,85m
  • Haut: Sehr hell
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Grün
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Sonstiges: Leicht gewellte Haare, aristokratische Gesichtszüge
  • Charakter/Vergangenheit: Julien ist ein typischer Fall von harter Schale, weicher Kern. Er ist kein geborener Vampir und hatte es entsprechen schwer sich in deren Kreisen durchzusetzen. Seine Familie gehört zu einem alten Adelsgeschlecht, ist jedoch verarmt. Als er zum Vampir gebissen wurde enterbte ihn sein Vater und warf ihn hinaus. Seitdem lebte er auf der Straße. Doch schon als Kind hatte er einen unheimlich starken Willen, ließ sich nichts sagen und machte stets sein Ding. So auch weiterhin. Kommt ihm jemand quer schlägt er sehr schnell zu, da ihm das bisher immer aus der Patsche geholfen hat. Durch sein selbstbewusstes und oft auch einschüchterndes Auftreten hat er sich mit den Jahren den Respekt einiger anderer Vampire erarbeitet und mit ihnen zusammen eine Art Gang gegründet. Dass es hauptsächlich kleine Fische sind stört ihn nicht. Zusammen sorgen sie nicht selten für Ärger, doch traut sich niemand so recht gegen sie vorzugehen.





Sonstige


Anubis

  • Bild Bild2
  • Rasse: Gottheit/Schakal/Mensch/whatever
  • Alter: Aaaaaalt…
  • Größe: Als Mensch 1,87m als Schakal 2,20m oO Wegen den Öhrchen…
  • Haut: Gebräunt
  • Haare: Schwarz und kurz und stuppelig
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank und durchtrainiert
  • Aussehen: ‚Schmales’, aristokratisches Gesicht mit nicht zu vollen, sinnlich geschwungenen Lippen, lange gerade Nase, hohe Wangenknochen, ganz leicht angeschrägte Augen und geschwungene Brauen. Er trägt einen kleinen Bart unter der Lippe. Natürlich trägt er die typische ‚Bemalung’ des alten Ägyptens, sprich blau umrandete Augen. Seine Nägel sind ebenfalls lang und spitz und in der Regel trägt er eine Perücke aus langen geflochtenen Zöpfen.
  • Charakter: So wirklich weiß man nicht woran man ist. Einerseits wirkt er freundlich, zuvorkommend, höflich, nett und andererseits herrisch, kalt und brutal. Er hat ein sehr einnehmendes Wesen und die meisten sind sofort angetan von seinem fast schon spitzbübischen Lächeln, doch jedes Wort das er spricht, jede Geste macht deutlich, dass er ein macht- und befehlsgewohnter Charakter ist der keinen Widerspruch duldet. Er ist ein recht ausgelassener Mensch der die Leichtigkeit des Lebens liebt und gern lacht, doch kann er ebenso ernst und diszipliniert sein.




Cani

  • Rasse: Dogboy oder eher Wolfboy ^^"
  • Alter: 20
  • Größe: 1,80m
  • Haut: Normal
  • Haar: Braun-Grau
  • Augen: Orange-Gelb
  • Statur: Schlank und drahtig
  • Sonstiges: Schulterlange, fransige Haare, einen struppigen grauen Schweif und struppig graue Wolfsohren.
  • Charakter/Vergangenheit: Cani ist er der Hauptsklave seines Herrn, einem reichen Adligen. Natürlich hat er diesem zu Diensten zu sein wann immer es ihn verlangt, körperlich und geistig versteht sich. Da er aber der ranghöchste Sklave ist hat Cani einige Rechte. So schickt ihn sein Herr auch des Öfteren zum Sklavenmarkt um dort neue Ware zu holen. Er weist die Neuen ein, verteilt die Aufgaben und sorgt sich sonst um alles Anstehende. Wo er herstammt ist ungewiss und darüber redet er selbst nicht gern. Er ist ein recht ruhiger und liebevoller Charakter, kann aber auch sehr böse werden wenn jemand seinem "Rudel" zu nahe kommt. Die meiste Zeit hat er ein freundlich-geheimnisvolles Lächeln auf den Lippen. Überhaupt ist er ein recht lebensfroher Typ der versucht aus jeder Situation das Beste zu machen. Er kann zudem die Gestalt eines Wolfs annehmen, ebenfalls mit struppigen, grau-braunen Fell.



Calen

  • Bild Bild2
  • Rasse: Waldelf
  • Alter: Optisch 22-24
  • Größe: 1,79m
  • Haut: leicht gebräunt
  • Haar: Grün
  • Augen: Grün-Gelb
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Sonstiges: Freundliches, offenes Gesicht und Haare die vorne lang liegen und hinten stachlig abstehen. Seine Augen haben ein gelbliches Grün und am rechten Auge zieht sich eine Narbe dicht daran entlang.
  • Charakter: Calen ist ein freundlicher, ausgeglichener Typ, der jedoch einen starken Willen besitzt und sich gern sein Ding durchzieht solange niemand dadurch zu Schaden kommt. Streitereien versucht er stets diplomatisch zu lösen, kann aber genauso gut mit der Faust auf den Tisch hauen, wenn es ihm zu viel wird. Anführen liegt ihm bestens, und andere folgen ihm gern, denn er schafft es stets deren Ehrgeiz zu wecken, ohne drohen zu müssen. Er vermittelt das Gefühl etwas Besonderes zu sein und man folgt ihm gern.
  • Vergangenheit: Der junge Waldelf wuchs im Elfenreich der Wälder am Fuße des großen Berges auf. Schon früh trat er der Palastwache bei und arbeitete sich fortan recht schnell zum Hauptmann der hoch, ein angesehener Posten, den er aber nie zur Schau trug. Da die Waldelfen ein sehr friedliches Volk sind waren kämpferische Auseinandersetzungen äußerst selten, doch ab und an versuchten Orktruppen in die Wälder einzufallen und die Elfen zu vertreiben. Aufgrund der guten Organisation gelang es den Elfen jedoch immer diese wieder zurückzutreiben bis zu jenem Tag. In einer Mondlosen Nacht griffen die Orks erneut an und schafften es näher in die Stadt als jemals zuvor. Calen und seine Truppen kämpften erbittert hatten aber viele Verluste zu verzeichnen. Als sie die verbliebenen Angreifer endlich zurück in den Wald gedrängt hatte gerieten sie in einen Hinterhalt. Viele der Soldaten wurden gefangen oder getötet. Auch Calen wurde verwundet mitgenommen jedoch gelang es ihm zu fliehen. Dies hieß für ihn allerdings noch lange nicht, dass er gerettet war. Verwundet und ohne Orientierung geriet er ausgerechnet an eine Gruppe Sklavenhändler die ihn mitnahm und verkaufte...




Náre

  • Bild Bild2
  • Rasse: Eine Art Feuerwesen
  • Alter: 19
  • Größe: 1,70m
  • Haut: Hell
  • Haare: Rot
  • Statur: Schlank
  • Sonstiges: Lange Haare, hinten in mehreren verschlungenen Zöpfen, ein langer Schweif mit Fellquaste, rotes Fell an den Beinen vom Knie abwärts
  • Charakter: Auf den ersten Blick scheint er zurückhaltend, still und ein wenig grimmig, aber er ist sehr hilfsbereit und ist immer für andere da, ausnutzen lässt er sich jedoch nicht. Er ist sehr selbstbewusst und weiß was er will, bleibt aber immer fair. Überhaupt hasst er Ungerechtigkeit. Er würde sich sogar für wildfremde Leute einsetzen, wenn er sieht, dass ihnen Unrecht angetan wird. Für sein Alter verhält er sich schon sehr erwachsen und versucht immer den Starken zu spielen und Schwäche zeigen zu vermeiden um ihnen Mut zu geben, dabei geht er aber manchmal selbst an seine Grenzen. Sein Volk lebt in den Wäldern, allerdings sind nicht mehr viele von ihnen übrig. Als Feuerwesen haben sie Macht über das Feuer und ihre Haut fühlt sich immer angenehm warm an.
  • Vergangenheit: Náre wuchs recht behütet als ältester Sohn der Familie auf. Sein Leben verlief friedlich, bis sein Dorf eines Nachts überfallen wurde. Die Sklavenfänger töteten die Alten und nahmen alle jungen Bewohner mit sich, darunter auch Náre und seine Geschwister. Auf einem Markt wurden sie an Händler verkauft und Náre geriet an Lord Vása, der ihn mit sich nahm um ihn selbst auf seinem Markt anzubieten.



Rin

  • Rasse: Kirin
  • Alter: Seeeehr sehr alt
  • Größe: 1,75m
  • Haut: Hell
  • Haare: Schwarz
  • Augen: Gold
  • Statur: Schlank
  • Aussehen: Ein schmales, sanftes Gesicht mit einem nach hinten geschwungenen Horn auf der Stirn. Um das Horn und die Augen bedecken kleine rote Schuppen die Haut, ebenso das Rückrad entlang und auf den Schultern. Seine Nägel sind spitz, ebenso wie seine Eckzähne.
  • Charakter/Vergangenheit: Rin erscheint auf den ersten Blick wie ein ruhiger junger Mann, der einen gewissen Beschützerinstinkt erweckt. Der ist jedoch völlig überflüssig, da das Kirin eine Macht besitzt, die ihresgleichen sucht. Sein Alter ist nicht bekannt, aber manche munkeln, er hätte sogar die Entstehung der Erde miterlebt, was ein wenig übertrieben ist. Obwohl er ein sehr sanfter, freundlicher Typ ist, begegnet man ihm mit äußerstem Respekt und Ehrfurcht. Was auch durchaus seine Berechtigung hat. Zudem kann er seine Gestalt beliebig in die eines Kirins wechseln, mit schwarzer Haut, roten Schuppen und schwarzer Mähne.



Samoun

  • Rasse: Panter
  • Alter: 29
  • Größe: 1,89m
  • Haut: Normal
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Hellblau
  • Statur: Schlank und muskulös
  • Sonstiges:Markantes Gesicht, leicht arrogant blickend, lange, glänzende Haare, zu einem Zopf zusammengefasst, edle und teure Kleidung. Seine Nägel und Eckzähne sind spitz, er hat schwarze Katzenohren und einen langen felligen Schweif.
  • Charakter/Vergangenheit: Samoun ist eigentlich ein recht unangenehmer Zeitgenosse. Arrogant, egoistisch, teils Brutal und sehr kalt. Er denkt nur an sich und besonders Gefühle sind ihm ziemlich egal. Gerade wenn es ums Geld geht ist ihm stets jedes Mittel recht. Er handelt mit magischen Gegenständen, insbesondere teils verbotenen schwarzmagischen Dingen. Er hat ein Gespür für diese und reist die meiste Zeit in der Weltgeschichte umher auf der Suche nach neuer Ware. Sein Geschäft hat ihn sehr reich gemacht und dies lässt er deutlich heraushängen...



Syralay

  • Alter: Optisch Mitte 20
  • Rasse: Unbekannt
  • Geschlecht: Weiblich
  • Größe: 1,75m
  • Haut: Sehr hell
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank
  • Sonstiges:Lange, leicht gewellte Haare, volle Lippen und große Augen. Könnte sie als eine Mischung aus Elf und Katze bezeichnen. Ohren sind lang und spitz, mit weichem, weiß-schwarzen Fell bedeckt, besitzt einen langen Schweif, ebenfalls mit schwarzem, jedoch kurzem Fell überzogen der in einer langen, weißen Fellquaste endet.
  • Charakter: Syra ist eine äußerst anmutige Erscheinung. Schlank und zart und doch mit wohl proportionierten weiblichen Rundungen. Betritt sie einen Raum, beherrscht sie ihn sofort. Sie wirkt kühl und unnahbar, gleichzeitig verletzlich, wie stark, selbstbewusst und zurückhaltend. Männer schauen ihr Reihenweise hinterher, doch sie scheint dies gar nicht zu interessieren. Früher war sie wesentlich offener, lebensfroher, doch seit ihr Mann durch einen Unfall ums Leben kam, ist sie in sich gekehrt und verbittert. Sie lässt kaum mehr jemanden an sich heran, lebt zurückgezogen in ihrem riesigen Anwesen, in stiller Trauer...




Gegenwart/Real Life

Anna Marlene Hütters

  • Alter: 27
  • Größe: 1,55 m
  • Haut: Recht hell mit vielen Sommersprossen die jedoch nur im Sommer wirklich auffallen.
  • Haar: Naturrot, eigentlich gelockt, föhnt sie aber täglich glatt und steckt sie in der Regel hoch.
  • Statur: Schlank und recht zierlich gebaut, hat aber doch eine nicht zu übersehende weibliche Figur.
  • Augen: Grün
  • Sonstiges: Sie trägt gern Röcke in jeglicher Länge, dazu Blusen. Während der Arbeit trägt sie eine schmale Brille, greift sonst aber auf Kontaktlinsen zurück.
  • Charakter: Anna hat ein recht sonniges Gemüt. Sie ist sehr sanft, liebevoll, geduldig kann jedoch auch zu einer kleinen Furie werden wenn man sie reizt. Sie lebt allein mit ihrem dicken schwarzen Kater Moses in einer Zwei-Zimmer-Wohnung und lebt eigentlich nur für ihren Job als Grundschullehrerin den sie mit Eifer und Leidenschaft ausführt.



Aaron

  • Alter: 26
  • Größe: 1,87 m
  • Haut: Normal
  • Haar: Straßenköterblond
  • Augen: Braun
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Aussehen: Schulter lange gestufte Haare mit einigen Strähnen im Gesicht, meist zu einem Zopf zusammengefasst.
  • Charakter/Vergangenheit: Eigentlich erscheint Aaron als ein sehr selbstbewusster junger Mann. Bis man ihn anspricht. Er ist sehr still und zurückhaltend, regelrecht schüchtern wenn er Fremden gegenüber steht. Es fällt ihm sehr schwer seine Gefühle und Gedanken auszusprechen, was sich erst etwas legt, wenn er eine Person näher kennt. Begegnet ihm jemand offen und ohne Scheu, ist er recht schnell überfordert. Ansonsten hat er kein Problem mit Menschen. Er ist Frontman einer kleinen, aber recht erfolgreichen Rockband (inspiriert von Letzte Instanz), die er mit einem Kumpel im Alter von 16 Jahren gründete und lebt für seine Musik, durch die er seine Gedanken und Gefühle ohne Probleme zum Ausdruck bringen kann. Seine Familie stammt aus Irland und auch er selbst spricht noch fließend Englisch und auch Irisch.




Demon

  • Alter: 19
  • Größe: 1,72m
  • Haut: Normal
  • Haar: Schwarz-Rot
  • Augen: Digital-Grün
  • Statur: Schlank und schlaksig
  • Sonstiges: Mittellange Haare die ihm wirr im Gesicht hängen und meist zu einem kleinen Zopf im Nacken gebunden sind. Dazwischen schauen kleine Hörner hervor. Bis auf diese, die spitzen Ohren und das Teufelsschwänzchen sieht er eigentlich sehr menschlich aus.
  • Charakter: Demon ist eigentlich fröhlich und aufgeschlossen, wenn auch oftmals recht frech was viele Leute nicht unbedingt schätzen. Er lässt sich weder schnell die Laune vermiesen noch lässt er sich stillschweigend herum schupsen.



Noah O'Conner

  • Bild
  • Alter: 26
  • Größe: 1,90m
  • Haut: Normal
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Braun
  • Statur: Schlank und drahtig
  • Sonstiges: Dreadlocks, über schulterlang, beide Arme komplett tätowiert vom Handgelenk bis zur Brust, Piercing rechts an der Nase
  • Charakter/Vergangenheit: Noah ist Schlagzeuger in einer Folkrock-/Folkmetalband. Er ist ein recht ruhiger Zeitgenosse. Trotzdem feiert er gern, unternimmt viel mit seinen Freunden und lebt eben für die Band und Musik. Damit versucht er auch über die Runden zu kommen. Noah stammt aus Irland und wanderte mit 18 aus. Seine Eltern sind Protestanten und überhaupt hatte seine Familie viel mit den Unruhen zu tun. Er selbst hat sich stets davon distanziert, doch so wirklich gelang ihm das nicht, bzw wurde er trotzdem von vielen gemieden. In seiner Heimat sah er aufgrund der Umstände keine Möglichkeit für sich seinen musikalischen Traum zu erfüllen. Natürlich hat Noah aber auch seine schlechten Seiten. Er ist Kettenraucher, eigentlich viel zu nett und hilfsbereit kann also sehr schlecht nein sagen und opfert sich völlig auf für Dinge die ihm wichtig sind. Noch dazu hat er einen Hang zu Whiskey. ^^



Nathaniel Snape

  • Bild Bild2 Bild3 Bild4
  • Alter: 26 zu Beginn der Story.
  • Größe: 1,65m
  • Haut: Normal
  • Haar: Rot
  • Augen: Blau
  • Statur: Schmal und zierlich
  • Sonstiges: Viele Tattoos und Piercings. Haare sind gefärbt mit schwarzen Spitzen
  • Charakter: Nathan ist ein netter und hilfsbereiter junger Mann. Er trägt immer schwarz, ist viel gepierct und tätowiert, weswegen man dies so nicht direkt erwarten würde. Freunde lässt er nicht im Stich und opfert sich regelrecht für sie auf. Schlechte Laune hat er selten, ist sehr selbstbewusst und auch nicht auf den Mund gefallen. Er hat nichts gegen feste Beziehungen, genießt aber auch sein Singledasein mit ständig wechselnden Bettpartnern.
  •       Zudem hat er sozusagen ein dunkles Geheimnis. Er ist Magier und einer der besten noch dazu. Er entstand damals im Zusammenhang mit Harry Potter, allerdings ist das eher unwichtig hier. oO



Dae In Amarth (Fantasywelt ala Herr der Ringe)


Alfiriel

  • Rasse: Elf
  • Alter: Optisch Mitte 20
  • Größe: 1,73m
  • Haut: Hell
  • Haar: Goldblond
  • Augen: Lavendel
  • Statur: Schlank und grazil
  • Aussehen: Langes, seidiges Haar, ein sehr feminines Gesicht, lange spitze Ohren und anmutige, geschmeidige Bewegungen.
  • Charakter/Vergangenheit: Alfiriel ist die ältere Schwester von Eltharion/Dalion und Lucirion. Nach dem Tod der Mutter übernahm sie deren Rolle und kümmerte sich liebevoll und geduldig um ihre stets streitenden Geschwister. Sie ist sanft und liebenswürdig, ohne einen Funken Bosheit in sich.



Dalion

  • Rasse: Elf
  • Alter: Optisch um die 25
  • Größe: 1,88 m
  • Haut: Normal
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Grün-gold
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Aussehen: Mittellange stufige Haare, ein hübsches, aber nicht zu feminines Gesicht, lange Elfenohren, eine Augenklappe oder ein Band über dem rechten Auge von dem aus sich eine Narbe über die Nase zieht. Über seinen Rücken zieht sich ein ausladendes, verschlungenes Tattoo.
  • Charakter/Vergangenheit: Dalion, der früher den Namen Eltharion trug, war Sohn eines mächtigen Elfenkönigs. Als Junge war er schüchtern, ängstlich und wehleidig und hing seiner älteren Schwester Alfiriel buchstäblich am Rockzipfel. Sein älterer Bruder Lucirion ärgerte ihn oft und gerne, weswegen der kleine Eltharion weinend zu seinem Papa lief. Trotzdem wuchs er unbeschwert und behütet auf, bis er eines Tages durch Zufall Zeuge davon wurde wie sein Bruder seinen Vater tötete. Lucirion, der die Macht über das Reich erlangen wollte und sich mit bösen Dämonen eingelassen hatte, ging auf seinen jüngeren Bruder los, der völlig geschockt und wehrlos nichts gegen ihn ausrichten konnte. Zum Glück jedoch verlor er lediglich sein rechtes Auge und nicht sein Leben. Lucirion verschonte ihn, verbannte ihn allerdings in die Wildnis, was ebenfalls einem Todesurteil gleich kam. Mit abgeschnittenen Haaren, als Zeichen der Verbannung, wurde er ausgesetzt und irrte hilflos umher, bis er von einem Dunkelelfen aufgegabelt wurde. Dieses überall gefürchtete Volk nahm ihn auf und von seinem Retter wurde er zu einem starken und selbstbewussten Krieger ausgebildet. Aus dem ängstlichen Muttersöhnchen wurde ein selbstbewusster Mann, in der Kampfkunst bewandert, der fortan auf eigenen Beinen stand.



Fairainu

  • Rasse: Dunkelelf
  • Alter: Optisch um die 25
  • Größe: 1,95 m
  • Haut: Dunkelviolet
  • Haar: Weiß
  • Augen: Rot
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Aussehen: Die langen Haare sind zu einem hohen Zopf zusammen gefasst, nur einzelne Strähnen hängen ins Gesicht, die von einem Stirnband halbwegs aus dem Weg gehalten werden. Seine Fingernägel und Eckzähne sind lang und spitz.
  • Charakter/Vergangenheit: Fairainu wird wie fast alle Dunkelelfen als wahrer Teufel gefürchtet. Er selbst besitzt selbst unter seinesgleichen ein hohes Ansehen. Man geht ihm mit Furcht und Respekt aus dem Weg. Es gehört zu dieser Rasse hinterhältig, brutal und grausam zu sein. Ständig stehen Familien untereinander im Krieg und wenn eine Leiche auf der Straße gefunden wird, wird es schlicht hingenommen. Alles ist erlaubt, solange man sich nicht erwischen lässt. Als Hauptmann und Oberbefehlshaber der gesamten Truppen der Stadt ist es kein Wunder, dass Fairainu sich so einiges erlauben kann. So kam es, dass er Eltharion bei sich aufnahm, ihm den Namen Dalion gab und ihn zu einem Krieger ausbildete. Trotz der vielen dunklen Seiten, entwickelte sich eine tiefe Freundschaft zwischen den Beiden, auch wenn sich diese kaum durch freundliche Worte oder nette Gesten des Dunkelelfen auszeichnete. Man muss dessen derbe Art und den gemeinen Humor einfach hinnehmen um ihn zu mögen.



Jareth

  • Rasse: Halbelf
  • Alter: Optisch Anfang 20
  • Größe: 1,81 m
  • Haut: Normal
  • Haar: Dunkelblau
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Aussehen: Seine Schulterlangen Haare sind im Nacken zu einem kleinen Zopf zusammen gefasst und er trägt stets ein Kopftuch, ohne das er sich nackt fühlt. Auch seine Ohren sind lang und spitz und überhaupt hat er äußerlich kaum Ähnlichkeit mit seiner menschlichen Verwandtschaft.
  • Charakter/Vergangenheit: Jareth ist ein aufgedrehter Tollpatsch. Schon als Kind brachte er sich ständig durch irgendwelchen Unfug in Gefahr und konnte von Glück sagen überhaupt noch am Leben zu sein. Seine Mutter ist ein Mensch, die sich in einen umherziehenden Elfen verliebte, der einige Zeit bei ihr lebte. Sie trennten sich im Guten und als ‚Andenken’ blieb Jareth zurück, der wohlbehütet in dem kleinen Dorf seiner Mutter aufwuchs. Durch das Elfenblut altert er jedoch sehr viel langsamer und so verließ er das Dorf nach dem Tod seiner Mutter um endlich seine Abenteuerlust zu befriedigen, die ihn schon Jahrzehnte quälte. Dass er ziemlich unbedarft und blauäugig an die Sache ran ging, merkte er spätestens, als er fast einem Bären zum Opfer fiel, ehe er von Dalion gerettet wurde, der ab diesem Zeitpunkt sein großes Vorbild wurde und dem er nicht mehr von der Seite wich.



Lucirion

  • Rasse: Elf
  • Alter: Optisch Mitte 20
  • Größe: 1,77 m
  • Haut: Normal
  • Haar: Blond
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank, etwas schmächtig
  • Aussehen: Lange, glatte Haare, meist zu kunstvollen Frisuren gesteckt. Lange spitze Ohren und oft ein wütendes Blitzen in den Augen.
  • Charakter/Vergangenheit: Der junge El meist sehr hochnäsig und arrogant, hält sich offenbar für etwas Besseres. Trotzdem kann man ihn recht verweichlicht nennen, ein Bücherwurm, der sich schon beim Anblick eines Schwertes in den Finger schneidet. Schon von klein auf hat sich Lucirion sehr für Politik und die Machtverhältnisse der Welt interessiert. Schon immer war es sein Traum den Thron seines Vaters zu besteigen und Herrscher über dessen Königreich zu werden. Entsprechend ehrgeizig und zielstrebig verfolgte er sein Ziel, wurde schon bald Ratsmitglied und bekam mehr und mehr Einblick in die Politik. Mit zunehmendem Alter missfiel ihm jedoch immer mehr wie sein Vater das Land führte. Er strebte nach Macht und Reichtum, nicht nach einem friedvollen Miteinander. Doch sein Vater ließ sich nicht abbringen und so wurde Lucirion immer mehr zerfressen von seiner Gier, bis er sich schließlich mit Dämonen einließ. Er beseitigte seinen Vater und bestieg den Thron, bereit jeden aus dem Weg zu räumen, der sich ihm widersetzen würde…




Pokémon


Tino (sozusagen mein männliches Ich oO)

  • Alter: 21
  • Größe: 1,80m
  • Haut: Normal
  • Haar: Schwarz, unten rot
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank
  • Aussehen: Schulterlange, durchgestufte Haare, fast ne Emofrisur, oben schwarz, drunter rot, Lippenpiercing, grundsätzlich schwarze Kleidung, mal sehr gothic, mal etwas flippiger, teils gemischt.
  • Charakter: Auf den ersten Blick sehr verschlossen, grummelig, teils etwas eingebildet aber eigentlich ein sehr netter Kerl. Tino fängt Pokémon nicht um mit ihnen zu kämpfen oder um sie alle zu haben. Er hat lediglich eine kleine Sammlung von Pokémon die ihm sehr gut gefallen und mehr will er daher nicht. Zudem trägt er sie grundsätzlich immer mit sich herum, auch wenn eigentlich weniger erlaubt sind. Sein Vater ist ein bekannter Pokémon-Forscher und von ihm hat Tino seine Leidenschaft für diese Wesen geerbt. Er kann Tage lang durch die Wildnis ziehen und Pokémon beobachten und zeichnen.
Seine Begleiter:
  • Eithil (w) = Aquana / Wasser Sein erstes, welches im immer folgt.
  • Kitsune (w) = Vulnona / Feuer
  • Equino (m) = Gallopa / Feuer
  • Eclair (w) = Blitza / Elektro
  • Ardeur (m) = Flamara / Feuer
  • Faelu (w) = Dragonir / Drache
  • Lunaire (m) = Psiana / Psycho
  • Noir (w) = Nachtara / Unlicht
  • Fleur (w) = Folipurba / Pflanze
  • Glace (m) = Glaziola / Eis
  • Sirius (m) = Hundemon / Feuer-Unlicht
  • Lobo (m) = Magnayen / Unlicht
  • Chichi (w) = Enekoro / Normal
  • Fila (w) = Vipitis / Gift
  • Cataracta (m) = Milotic / Wasser
  • Lynx (m) = Luxtra / Elektro




Steampunk (Underworld orinetiert)


Blake

  • Rasse: Vampir
  • Alter: 204
  • Größe: 1,92m
  • Haut: Blass
  • Haar: Schwarz
  • Augen: Blau
  • Statur: Schlank und trainiert
  • Aussehen: Ein großer stiller, gut aussehender Vampir mit schulterlangen, glatten Haaren die ihm vereinzelt ins Gesicht hängen, sanfte, etwas ernste Augen und ein leicht markantes Gesicht.
  • Charakter/Vergangenheit: Schon immer war er ein sehr ruhiger, ausgeglichener Typ. Er scheut harte Arbeit nicht und sorgt stets aufopferungsvoll für seine Lieben. Sein stattliches Äußeres täuscht auf den ersten Blick meist über seinen weichen, sanften Kern hinweg. Blake wurde mit 27 zum Vampir gebissen. Damals war er aus seiner kalten, ländlichen Heimat in die westlichen Städte gereist um dort sein Glück zu suchen. Stattdessen traf er einen Vampir, der ihn ohne Vorwarnung zu seinesgleichen machte. Hilflos und ohne zu wissen was er war und was dies nun bedeutete, irrte er umher, bis ihn ein Vampir aufgabelte und zum großen Zirkel der Gegend brachte. Dort wurde er ‚großzügig’ aufgenommen und zu einem ‚Todeshändler’ (Werwolfjäger) ausgebildet. Unwissend glaubte er alles was ihm beigebracht wurde, dass Werwolfe nichts weiter als Tiere seien, die es zu vernichten galt. Später lernte er einen jungen Mann kennen und verliebte sich in ihn, bis er ihn schließlich zu einem Vampir machte um die Ewigkeit mit ihm zu verbringen. Ramis aber wurde Opfer eines Werwolfangriffes, was der Vampir den Lykanern nicht verzeihen konnte. Seither geht er seiner Arbeit umso gewissenhafter nach, bis er schließlich auf einen Werwolf trifft, der Ramis zum Verwechseln ähnlich sieht…



Daniel

  • Rasse: Mensch
  • Alter: 95 (eigentlich 25)
  • Größe: 1,79m
  • Haut: Normal
  • Haar: Kastanienbraun
  • Augen: Grün
  • Statur: Schlank und schlaksig
  • Aussehen: Ein fast dürrer junger Mann mit scheinbar etwas zu langen Gliedmaßen. Die rotbraunen Haare locken sich ungebändigt um sein Gesicht auf dem einige Sommersprossen verstreut sind. In der Regel hält er sie mit einer wirren Brillenkonstruktion zurück, die er für seine Basteleien benötigt.
  • Charakter/Vergangenheit: Daniel ist ein sehr fröhlicher Mensch, manchmal etwas ängstlich, aber zugleich auch recht waghalsig, wenn er seine neusten Maschinen testet. Er ist Bastler und Mechaniker mit Leidenschaft und den Vampiren bei denen er lebt daher von großem Nutzen. Zu diesen kam er, nachdem sein Meister verstarb und er heraus fand, dass er Jahre lang für den Zirkel gearbeitet hatte. Da ihm selbst die Mittel fehlten seine Versuche zu finanzieren, sah er die Vampire als gute Möglichkeit seine Leidenschaft weiter auszuleben. Der junge Mann ist sehr eng mit Blake befreundet und half diesem besonders in der Zeit nach Ramis’ Tod zurecht zu kommen. Zudem gelang es dem Menschen zu dieser Zeit eine Apparatur zu entwickeln, die seinen Körper am Altern hinderte. Nach mehreren missglückten Testversuchen diverser Maschinen besteht mittlerweile ein Großteil seines Körpers aus Metall, so z.B. sein rechter Arm und sein rechtes Bein, was ihn aber nicht sonderlich stört. Durch die gravierende Verzögerung seines Lebens hat er nun aber das Problem, dass er sofort sterben würde, würde der Apparat in ihm stehen bleiben.




Steampunk (Wild West orientiert)

Hendrik

  • Rasse: Schwarzer Fuchs
  • Alter: 25
  • Größe: 1,78m
  • Haut: Normal bis blass
  • Haar: Schwarz
  • Fell: Schwarz
  • Augen: Grün
  • Statur: Schlank
  • Aussehen: Mittellange Haare, fast etwas schmächtig, schwarze Fuchsohren und ebenso schwarzer Fuchsschwanz.
  • Charakter: Henrik ist ein typischer 'English Gentleman'. Höflich, zuvorkommend, zurückhaltend, aber auch etwas kühl und teils arrogant. Zumindest wirkt er so. Eigentlich aber ist er nur recht schüchtern, auch wenn man das nicht vermuten würde da er doch sehr selbstsicher auftritt. Henrik ist ein Stadtmensch und ist in der 'Wildnis' (ein Wald reicht schon völlig aus) ziemlich aufgeschmissen... Er hat Angst vor großen Tieren und mag alles was klein und flauschig ist (was er nie zugeben würde). Er kann etwas grantig werden, doch ist das nur ein Zeichen seiner Unsicherheit...
  • Vergangenheit: Der junge Fuchs wuchs in mittelständischen Verhältnissen auf und träumte schon früh davon Arzt zu werden und anderen Menschen zu helfen. Seinem unerschütterlichen Ehrgeiz und seiner Lernbereitschaft ist es zu verdanken, dass er diesen langen Weg mit Bravour bestehen konnte. Nun ist er gerade ausgelernt und noch etwas ratlos welchen weiteren Weg er gehen soll, bis ihn mehrere seltsame Umstände nach Amerika in den wilden Westen verschlagen, wo er gegen seinen Willen in eine ziemlich abenteuerliche Schatzsuche verwickelt wird…




Cyberpunk

Pilgrim (Phil) Phoenix

  • Alter: 17 wird aber bald 18
  • Größe: 1,72m
  • Haut: Normal
  • Haar: Rot
  • Augen: Grün
  • Statur: Schlank aber doch relativ athletisch
  • Sonstiges: Mittellange, zerzauste Haare die er mit einem Stirnband und einer Art Fliegerbrille zurück hält. Viele Sommersprossen im Gesicht und auf den Schultern. Trägt immer viel zu große Kleidung und links einen Handschuh. Damit verdeckt er die mechanische Armprothese. Durch einen Unfall verlor er seinen linken Arm und sein linkes Bein die nun durch voll metallische Prothesen ersetzt sind.
  • Charakter: Phils fröhlich, freche Art und sein schlacksiges Aussehen lassen keinesfalls vermuten, dass er ein technisches Genie ist. Sein Vater, einer der besten Wissenschaftler, Forscher und Mechaniker hat ihm alles beigebracht was er wusste und so ist Phil bestens mit Technik, Biologie und Mathematik vertraut. Sein Vater war zudem Oberhaupt einer der größten Rebellengruppen der Gegend, der Flying Phoenix. Nachdem er allerdings vor wenigen Wochen erst einem Angriff der Cyborgs zum Opfer fiel ist es nun Phils Aufgabe die Leitung der Gruppe zu übernehmen sobald er die Volljährigkeit erreicht hat. Ansonsten ist Phil recht aufbrausend und lässt sich nicht gern etwas sagen. Er pocht auf seine Selbstständigkeit und hasst es hilflos zu sein, egal in welchen Dingen.

 

29.12.09 17:53





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung